Sonnenfinsternis / Neumond 02. Juli 2019 – Teil 1

Ich möchte in dem folgenden Artikel die Energien des Neumondes besprechen, und tue dies in den folgenden Abschnitten, möchte aber zuvor eine kleine Einführung in die Struktur geben. Nach Alice Bailey gibt es Drei wichtige Kraftströme, die wirken:

  • 1. Die kosmischen Energien und Zyklen (die Galaxie in Bezug zum Universum)
  • 2. Die Energien in unserem Sonnensystem in Bezug zur Galaxie
  • 3. die Erde (In Bezug zur Sonne / dem Sonnensystem – Galaxie – und Universum).

Die kosmischen Energien und Zyklen werden durch die Präzessionen beschrieben, z.B. die Zeit, die der Punkt der Tag- und Nachtgleiche braucht, um sich durch den Tierkreis / die Ekliptik zu bewegen. Nach Alice Bailey gibt es jedoch auch einen größeren Tierkreis, d.h. es gibt eine kosmische Präzession von ca 250000 Jahren, und eine kleinere von ca 26000 Jahren. In diesem kleineren Zyklus messen wir auch die Zeitalter, wir sind immer noch im Zeitalter des Fisches, da der Frühlingspunkt der Tag-und Nachtgleiche im Fisch stattfindet, und bewegen uns auf den Wassermann zu. Die kosmischen Kräfte des größeren Zyklus zeigen sich jedoch auch auf der Erde in besonderer Weise, da sie die Polverschiebung und Erdachsen-neu-Ausrichtungen auslösen. Die Erde ist also in diesen großen Zyklus durch ihre planetarischen Veränderungen eingebunden. Die kosmischen Kräfte im großen Zyklus von 250000 Jahren sieht Alice Bailey in Bezug zur Monade, den kleineren, die Präzession der Tag- und Nachtgleiche in Bezug zur Seele. Planetarische Schwankungen haben in ihrer Beschreibung Auswirkungen auf die Persönlichkeit. Alice Bailey betont, dass viele die Energien der Erde nicht in die Horoskope einbeziehen. Ein anderes wirken, das von Sirius, ist ebenfalls oft nicht erfasst. Diese Lücke möchte ich schließen helfen. Für beide Energiewirkungen, die Wirkung von Sirius auf die Erde, und die Kommunikation der Erde in den kosmischen Strömungen sehe ich den Dreamspell als das Mittel, diese Energien zu erfassen und zu beschreiben, so dass man sich auf sie einstimmen kann. Argüelles betonte, dass er den Dreamspell und die Kalenderänderung als eines der Mittel sieht, wie die Menschen sich auf die großen Veränderungen in den kosmischen Kräften einstellen können. Ich stimme ihm zu, und sehe den Dreamspell auf viele Arten eingebunden in die kosmischen Kräfte. Daher sind meine Artikel in Bezug zur Energie der Sonnenfinsternisse wie folgt aufgeteilt: Die kosmischen Energiezyklen werden von mir durch die Beschreibung des Saros-Zyklus erfasst, in dem ich eine Beschreibung der Energieimpulse gebe, die von Beginn zur jetzigen Zeit wirken. Dieses Thema ist von mir noch in der Erforschung, da ich beginne, auch anderen Zyklen mit zu beleuchten, da sie jeweils andere mathematisch-zyklische – und damit geometrisch-zyklische Energien beschreiben. (Saros Zyklus 18, Meton 19, doch dies sind nur 2 von verschiedenen Formen der Interaktion der Finsternisse der Erde in Bezug zu Mond / Sonne).
Die Beschreibung des Horoskopes u.a. auf verschiedene Energiezentren bzw. Städte der Erde, d.h. ob es bestimmte Regionen der Erde gibt, die die Energie der größeren Zyklen wie z.B. Sonnenfinsternisse anders aufnehmen. Den Dreamspell auf zweifache Ebene: als großer Energiekreislauf zu Sirius, der u.a. im Juli und zu Beginn eines neuen Spins erfolgt. Und in der täglichen Betrachtung der Kins, da sie eine Übersetzung der Erde zu den Problematiken Menschen darstellt. Die Kins sind aus meiner Sicht die Mischmenge des Einflusses von Sirius auf die Erde – und der Antwort der Erde zum Menschen.Mit dieser Einführung möchte ich mich nun den aktuellen Themen widmen. Der Kosmische Zyklus / Saros Solar 127 Saros Solar 127 begann den Rhythmus 991. Der Energieimpuls, aus gedrückt als Sabisches Symbol, lautet:

Phase 203 (23′ Waage): Krähend kündigt ein Hahn den Sonnenaufgang an.
Schlüssel: Eine schöpferische und freudige Reaktion auf Lebensvorgänge.
AUF DIE ERNEUERUNGEN DES LEBENS ZU REAGIEREN –

„Erneuerungen, die zyklischer Art sind, voraussagbar und doch jedesmal neu, immer schöpferisch neu.“
Der große Impuls dieses Saroszyklus hat die Zielsetzung, dass wir uns der zyklischen Veränderungen des Lebens bewusst werden, und den Sonnenaufgang immer wieder neu begrüßen. Der Sonnenaufgang ist der Beginn des Tages, etwa, worauf man sich auf der Erde verlassen kann. Dane Rudhyar betont in seiner Weise, das Symbol zu beschreiben, dass es sein kann, der Hahn glaube, er kräht die Sonne herbei. Würde er nicht krähen, würde die Sonne nicht kommen. Doch von einem anderen Standpunkt aus weiss man: Würde die Sonne nicht (scheinbar) aufgehen, würde der Hahn nicht krähen. Die Energiewirkung ist anders, als man oft glaubt. Die Großen Impulse des Herandämmerns einer neuen Ära ist also nicht etwas, was die Menschen in diesem Sinne herbeirufen, es ist etwas, worauf auch sie zyklisch instinktiv reagieren. Sonnenfinsternisse sind nun jedoch Zeitpunkte, die Transformatorisch wirken. Oft zeigen sie also das Gegenteilige Energiebild, oder bringen als Reaktion zuerst das Gegenteil hervor. Wo Starrheit herrscht, wird der Neuimpuls oft schmerzhaft wahrgenommen. Ein Beispiel, um das es mir geht, und warum dieser Artikel so lange wird, hat damit zu tun, dass diese Saros Serie das Schicksalsjahr 2001 betraf. Es fand eine Sonnenfinsternis an der Sommersonnenwende, am 21. Juni 2001, statt, die zur gleichen Serie gehörte. Die Energie dieser Sonnenfinsternis war:

Phase 91 (1° Krebs): Auf einem Schiff holen die Seeleute eine alte Flagge ein und ziehen eine neue auf.
Schlüssel: Ein radikaler Wechsel der Zugehörigkeit, ausgedrückt durch eine symbolische Handlung; ein Punkt, an dem es keine Umkehr gibt.
REORIENTIERUNG

Wer die ikonischen Bilder von 9/11 noch in Erinnerung hat, mag sich an dieses Bild erinnern: (Quelle: https://en.wikipedia.org/wiki/Raising_the_Flag_at_Ground_Zero).

2001 war ein Entscheidungsjahr für die gesamte Erde. Argüelles nannte 9/11 „the inevitable event“ – das „nicht vermeidbare“ „unausweichliche“ Ereignis. Seit ich diesen Begriff hörte, versuchte ich zu verstehen, was er meint, und habe energetisch unendlich viele Verbindungen gefunden, bei denen dieser Platz nicht ausreicht, sie zu schildern. Auf eine einfache Art ausgedrückt, hat die Menschheit vor allem im vorigen Jahrhundert viele Ereignisse erschaffen, deren Themen ungelöst waren, während sie zugleich die kosmischen Impulse zur Veränderung negierten.
Planetarisch gesehen: da die Veränderungen, denen die Erde sich unterzieht und bereits unterzogen hat, von den Menschen nicht (genügend) bewusst unterstützt wurden, gab es ein größeres Ereignis, dass wachrütteln musste.
Ein Flaggenwechsel, ein point of no return, fand 2001 mit den Energien dieses sabischen Symbols statt. Es ging um eine innere Haltung des Menschen generell, zu sich, zur Welt, wie wir miteinander – und wie wir mit den uns umgebenden Energien umgehen. Doch der Kapital, Boden, Ressource, Gewinn, Krieg, Geopolitik, Beherrschung, Schattenarbeit (Anerkennen der eigenen Themen, Ego, Schwächen) … oder…. Natur, Geist, Spirit, Wert, Kooperation, Frieden, Veränderung, Bewusstsein, Integration. Dies sind nur einige der Themen, die im Schnelldurchlauf genannt werden können. Wenn man sich die US Flagge betrachtet, die als Sinnbild dieser Veränderung wehte, sah man, dass die Menschheit unter Führung von George W. Bush sich zuerst weiterhin auf die erste Seite in noch rigiderem Maße bewegte. Dann gab es eine 8-jährige Periode des Aufwachens und der Kooperation, deren Impulse immer noch wirken – nun gibt es jedoch wieder eine Phase der – fast schon absurd wirkenden – Rigidisierung und Isolationismus.Das Stichwort „Absurd“ bringt mich zur jetzigen Sonnenfinsternisenergie im Sinne des Saros Zyklus:

Phase 101 (11° Krebs): Ein Clown imitiert wohlbekannte Persönlichkeiten.
Schlüssel: Der Wert des Humors bei der Entwicklung von Objektivität und geistiger Unabhängigkeit.
/
Dekonditionierung, ENTWÖHNUNG.

Das zugrunde liegende Thema der Anpassung an neue Impulse zeigt sich in immer stärkeren, absurden, clownesken Bildern. Eine Phase des Humors ist angebracht, um mit den Themen, die sich zeigen, umzugehen. Es kann jedoch auch so wirken, dass manche Themen so negiert werden, dass die Ereignisse absurden, clownesken Charakter annehmen, der sehr schmerzhaft wirken kann. Verzerrungen der Energien, die transformiert werden sollen, Energieimpulse, die schillernden Charakter haben, doch in der Essenz nicht erkannt werden, wie auch immer man die „Clown“ Energie beschreibt, es wird gut tun, mit einer Portion Humor die Verzerrungen zu sehen. Es ist eine der vielen Formen, wie die Menschheit reagiert, reagiern kann, da sie sich zu träge und nur zögerlich den Veränderungen stellt, oder sie gar verweigert. Doch wie in den vorherigen Abschnitten betont, eine Sonnenfinsternis hat oft transformatorischen Charakter in dem Sinne, dass sich die Dinge als Herausforderung zeigen. In diesem Sinne wäre das clowneske keine Art, damit umzugehen, sondern es brächte weitere Herausforderungen und Krisen mit sich.

— 2. Teil mit der Beschreibung der Horoskope / Erde und Dreamspell
befindet sich hier: http://blog.sternenfarben.de/2019/07/02/sonnenfinsternis-neumond-2-juli-horoskope/