24. Dezember 2012 .. Rauhnächte / Raunächte / Räuchernächte / heilige Nächte

heute beginnen die Rauhnächte – die heiligen Nächte zwischen 24.Dezember und 06. Januar … die Zeit der 12 heiligen Nächte der Prophetie für das kommende Jahr. Jeder Tag / jede Nacht mit einer anderen Bedeutung….. Es ist eine schöne Gelegenheit, Block und Stift neben das Bett zu legen… und die Träume aufzuschreiben.

Zitat von Jeanne Rulands Buch „Das Geheimnis der Rauhnächte“

Am 21 Dezember, in der dunkelsten und längsten Nacht des Jahres, wird das Licht wiedergeboren. Der 23. Dezember steht für Dualität und Fruchtbarkeit. Der 24. Dezember stellt die endgültige Wende dar, denn erst nach drei Intervallen vollzieht sich der Umschwung der Erdachse, und das strahlende Kind (das Licht) ist geboren.
Mittwinter, auch Julfest genannt, ist ein Fest der Sonne und der Erde. Es ist eine Zeit der Einkehr, der Stille, der Weihung und Segnung für das, was sich uns im neuen Jahreszyklus offenbaren wird. Es ist eine Zeit der Reinigung und Vorbereitung, der Vorschau auf das kommende. (..)
In der Nacht vom 24. auf den 25. Dezember durchläuft die Sonne den tiefsten Punkt im Jahreslauf. Im Osten steigt das Sternbild Jungfrau empor. In dem Augenblick, in  dem die Jungfrau ihre Füsse auf den Horizont setzt, weiss man, dass die Sonne wieder aufwärtssteigt und damit der Welt neues Leben beschert…
*******

Geboren von einer Jungfrau…
Grüsse an das neue Jahr..

wen das Büchlein interessiert.. gibts bei amazon.. oder bei mir… 🙂